zurück

 

Kirchgeld

 

Die evangelische Kirchengemeinde Kolkwitz hat wie jede Institution einen finanziellen Bedarf.

Die Kosten entstehen im wesentlichen bei der
- Erhaltung der kirchlichen Gebäude
- Bezahlung der hauptamtlichen kirchlichen Mitarbeiter
- Durchführung von Gemeindeveranstaltungen
- Unterstützung wohltätiger Projekte

Wer als Gemeindemitglied in einem steuerpflichtigen Arbeitsverhältnis steht,
wird über das Finanzamt zur Kirchensteuer herangezogen.

An dieser Kirchensteuer wird die Kirchengemeinde Kolkwitz anteilig beteiligt.

Wer als Mitglied der evangelischen Kirchengemeinde Kolkwitz nicht in einem steuerpflichtigen Arbeitsverhältnis steht, (z.B. Rentner) wird um die Zahlung eines Gemeindekirchgeldes gebeten.

Wir bitten um die Zahlung von 5% eines Monatseinkommens als einmaligen Jahresbeitrag.

Das Gemeindekirchgeld kann überwiesen werden auf das Konto der Kirchengemeinde.

VR Bank Lausitz
Kontonummer : 933 619
BLZ : 180 626 78

Das Gemeindekirchgeld kann auch bar im Pfarramt bezahlt werden,
Donnerstag, 15.00 – 17.00 Uhr.


Kirchensteuer von Arbeitslosen

Bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes wird ein Kirchensteuerbetrag in die Berechnungen einbezogen, unabhängig davon, ob jemand Mitglied einer Kirche ist, oder nicht.

Dieser Abschlag ist ein Trick der staatlichen Finanzbehörden um das Arbeitslosengeld zu senken.

Die Kirchen bekommen von dieser in Abschlag gebrachten Summe keinen Cent.

Die Kirchen haben bereits mehrfach erfolglos gegen diese Berechnungspraxis protestiert.

Die evangelische Kirche bezieht keine Kirchensteuer von jemandem,
der nicht der evangelischen Kirche angehört.